Biografiearbeit. Scheitern, Schmerz, Schuld: Wenn das Leben Fragezeichen setzt

Veranstaltungsnummer 22-bs-02

Datum 26.09.2022, 15:00 Uhr bis
28.09.2022, 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr
regulär
EUR 250,-
Teilnahmegebühr
für Kooperationsbistümer*
EUR 210,-
Pensionskosten EUR 155,-

* gilt für Teilnehmende der (Erz-)Bistümer: Augsburg, Bamberg, Eichstätt, München und Freising, Regensburg und Würzburg

Hinweis

Freie Plätze vorhanden.


Beschreibung

Biografiearbeit kann heilsam wirken. Das setzt freilich voraus, auch die eigenen Schatten-Er-fahrungen, Scheitern und Schuld, Scham und Schmerz, nicht auszublenden, sondern sie beim Namen nennen. Wie ist umzugehen mit der eigenen Fehlbarkeit, mit Leid und Tod, mit der Fragmentarität des Daseins? Biografiearbeit kann hier Wege aufzeigen: Hin zu existenzieller Ehrlichkeit und zur „Tapferkeit der Selbstannahme“ (R. Guardini), letztlich zu Gelassenheit und tieferer Sinn-Erfahrung.

In dieser Fortbildung
benennen und reflektieren Sie „herausfordernde“ Themen und Geschichten aus Biografie und Berufsleben.
beschäftigen Sie sich mit philosophischen, psychologischen und theologischen Hintergründen dieser Themen.
entdecken Sie die vitale und innovative Kraft, die in Brüchen und Umbrüchen steckt, und werden so in Ihrer professionellen und persönlichen Handlungskompetenz gestärkt.
erhalten Sie Anregungen, einen neuen Umgang mit Herausforderungen zu entwickeln und den Ansatz der Fehlerfreundlichkeit auf versöhnende Weise zu nutzen.

Veranstaltungsort: Pallotti Haus, Freising

Weitere aktuelle Veranstaltungen