Bibelwanderwoche. Bedrohte und bedrohliche Schöpfung. Eine schöpfungstheologische Entdeckungsreise zu bekannten und unbekannten Bibelstellen

Veranstaltungsnummer 22-bw

Datum 25.07.2022, 13:00 Uhr bis
29.07.2022, 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr
regulär
EUR 425,-
Teilnahmegebühr
für Kooperationsbistümer*
EUR 375,-
Pensionskosten EUR 270,-

* gilt für Teilnehmende der (Erz-)Bistümer: Augsburg, Bamberg, Eichstätt, München und Freising, Regensburg und Würzburg

Hinweis

Freie Plätze vorhanden.


Beschreibung

Fast immer blicken wir bei Fragen rund um die Schöpfung als erstes auf die berühmten Anfangstexte der Bibel.
Aber viel zu schnell ist alles gut: Gott, der uns segnet, uns als Ebenbild und Stellvertreter/innen einsetzt, uns die Schöpfung in seinem Namen anvertraut. Wir lehnen uns zurück und sind zufrieden – oder?

Aktuell erleben wir in allen Fragen rund um die Schöpfung zweierlei:
Einerseits: Es tut sich endlich etwas, weltweit! Das Bewusstsein wächst, dass wir nur diese eine Erde haben, die wir schützen müssen.

Andererseits: Es tut sich viel zu wenig! Diese neue Bewegung weist immer wieder daraufhin, dass die Politik häufig nur Absichtserklärungen und schöne Worte von sich gibt. Dadurch wächst Wut aus Verzweiflung und Ohnmacht.
Die Bibelwanderwoche wird die Realität unserer bedrohten Erde wirklich ernst nehmen. Wir werden auch ungewohnte Texte lesen aus dem Buch der Sprüche, den Psalmen, dem Buch Ezechiel, dem Römerbrief und viele andere. Dabei scheuen wir nicht vor Texten zurück, die irritieren. Texte, in denen Gott die Schöpfung schützt, die Menschen aber bedroht! Ja, Texte, in denen Gott die Schöpfung zurücknimmt und der Erde den Rücken kehrt.

Im gemeinsamen Lesen und Entdecken stellen wir uns also diesen Leitfragen:
Wozu bewegen uns biblische Texte in der weltweit immer drängenderen ökologischen Frage? Welche Rolle spielt Gott? Wie ist das mit unserer Freiheit und Verantwortung?

Anreise auf eigene Verantwortung und Kosten
Beginn und Ende: La Villa Stern/Alta Badia, Südtirol

Weitere aktuelle Veranstaltungen