Traumasensibel von Gott sprechen - online -

Veranstaltungsnummer 22-ts/o

Datum 26.06.2022, 08:30 Uhr bis
26.06.2022, 11:30 Uhr
Teilnahmegebühr
regulär
EUR 28,-

* gilt für Teilnehmende der (Erz-)Bistümer: Augsburg, Bamberg, Eichstätt, München und Freising, Regensburg und Würzburg

Hinweis

Freie Plätze vorhanden.


Beschreibung

Traumatische Erfahrungen sind für Betroffene schwer auszuhalten. Noch schwerer wird es, wenn Betroffene unter
Druck gesetzt werden, der Person, die sie geschädigt hat, zu vergeben. Gerade in christlichen Gemeinschaften erleben
Betroffene, dass Vergebung als christliche Pflicht, als spirituelles Ideal und Endziel vorgeschlagen wird. So wird
das Sprechen von Vergebung eine zusätzliche Last für Betroffene.

In diesem praxisorientierten Workshop stehen folgende Fragen im Mittelpunkt:

• Warum wirkt sich das Sprechen von Vergebung für Betroffene schwierig aus?
• Wie spricht die Bibel von Vergebung?
• Welches Gottesbild und welche Haltungen entlasten Betroffene?

Der Workshop wendet sich an Ordensfrauen, die in ihrer Gemeinschaft besonders aufmerksam sein wollen für traumasensibles
Sprechen und Begleiten.

Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: Andrea Schmid Telefon: 08161 88540-43222 E-Mail: aschmid@dombergcampus.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen