Orientierungszeit für Priester - Orientierungszeit 1:
Das eigene Talent erkennen – den beruflichen Weg als Priester bewusst wählen, 1.Trainingswoche

Veranstaltungsnummer 22-oz-1/1

Datum 08.05.2023, 15:00 Uhr bis
12.05.2023, 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr
regulär
EUR 5290,-
Teilnahmegebühr
für Kooperationsbistümer*
EUR 4790,-
Pensionskosten EUR 790,-

* gilt für Teilnehmende der (Erz-)Bistümer: Augsburg, Bamberg, Eichstätt, München und Freising, Regensburg und Würzburg

Hinweis

Freie Plätze vorhanden.


Beschreibung

Eine berufsbegleitende Weiterbildung (Trainingswochen, Coaching und geistliche Begleitung)

Ein Priester soll vieles können: Theologie und Seelsorge, Liturgie und Ästhetik, Kommunikation und Führung, Architektur und Immobilien, Buchhaltung und Verwaltung, Menschen und Zahlen. Um dieses breite Aufgabenportfolio zu stemmen, ist voller Einsatz gefordert. Das Lernen hört nie auf.
Leicht kann diese Situation mit ihrer Aufgabenfülle und den damit verbundenen Erwartungen zur Überforderung werden. Arbeitsmäßig, spirituell und persönlich. Grenzen zu ziehen, mit gutem Gewissen achtsam für die eigenen Bedürfnisse zu sein, ist die hohe Kunst der Selbstfürsorge.

Diese Orientierungszeit richtet sich an Priester nach der Zweiten Dienstprüfung, die

ihre aktuelle berufliche Weichenstellung im Licht ihrer eigenen Berufungsgeschichte reflektieren wollen,
ihre Talente und Stärken erkennen sowie Neues an sich entdecken möchten
und sich Orientierung und Klarheit wünschen, um eine gute Entscheidung für sich zu treffen

Dieses Format bietet Ihnen Raum für selbstbestimmte Persönlichkeitsentwicklung, Selbsterfahrung, die Entdeckung des Eigenen sowie die Erkundung Ihrer priesterlichen Rolle inmitten vielfältiger Ansprüche.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der anhängenden ausführlichen Beschreibung.
Bitte beachten Sie, dass der Beginn der Weiterbildung mit dem Termin der 2. Trainingswoche beginnt. Die überarbeitete Ausschreibung folgt nach Fertigstellung

Veranstaltungsort: Exerzitienhaus Leitershofen, Stadtbergen
Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Simone Rappel Telefon: 08161 88540-4321 E-Mail: srappel@dombergcampus.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen