Online-Studientag Homosexualität und Bibel

Veranstaltungsnummer

Datum 25.06.2021, 09:30 Uhr bis
25.06.2021, 16:45 Uhr

Beschreibung

Für die meisten überraschend hat die Glaubenskongregation am 15. März 2021 ein „Responsum ad dubium“ veröffentlicht: Die Kirche habe keine Vollmacht, Verbindungen von Personen gleichen Geschlechts zu segnen, so lautet die Auskunft. Das Lehramt hat in der Vergangenheit immer wieder mit der Bibel argumentiert, wenn es homosexuelle Beziehungen verurteilt hat. Ist im Alten Testament nicht pointiert von einem „Gräuel“ die Rede (Lev 18,22)? Und verurteilt nicht Paulus deutlich den „widernatürlichen Verkehr“ (Röm 1,26f)? Oder sprechen die biblischen Texte vielleicht von etwas ganz anderem als dem, was wir heute unter Homosexualität verstehen?

Die aktuellen Ereignisse sind der Anlass, einen Online-Studientag zu Homosexualität und Bibel anzubieten, der zwei Themen aufgreifen möchte: Prof. Dr. Thomas Hieke (AT) und Prof.in Dr. Margareta Gruber OSF (NT) führen in die Exegese der einschlägigen alt- und neutestamentlichen Texte ein und beleuchten literarische, historische und sozialgeschichtliche Kontexte. Im Fokus stehen zudem Fragen biblischer Hermeneutik(en), die für den pastoralen Alltag und für das Selbstverständnis von pastoralen Mitarbeiter·innen immer von Relevanz sind: Wie können wir die biblischen Texte zu Homosexualität, zu Beziehungen und Sexualität heute lesen? Arbeitsformen sind Impulse und Gespräch sowie Textarbeit in Kleingruppen. Spezifische Interessen, z. B. zur Wirkungsgeschichte und Aktualität der biblischen Texte, werden in Arbeitsgruppen vertieft.

Anmeldung: bis 11. Juni 2021 unter https://t1p.de/Homosexualitaet-Bibel-TPI

Auskunft und Anmeldung:
Theologisch-Pastorales Institut, Große Weißgasse 15, 55116 Mainz
E-Mail: info@tpi-mainz.de
Telefon (06131) 270880
www.tpi-mainz.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen