Informelle Führung - Leiten, Steuern und Gestalten ohne offizielle Führungsfunktion

Veranstaltungsnummer 22-cfl-03

Datum 04.05.2022, 15:00 Uhr bis
06.05.2022, 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr
regulär
EUR 330,-
Teilnahmegebühr
für Kooperationsbistümer*
EUR 310,-
Pensionskosten EUR 290,-

* gilt für Teilnehmende der (Erz-)Bistümer: Augsburg, Bamberg, Eichstätt, München und Freising, Regensburg und Würzburg

Hinweis

Freie Plätze vorhanden.


Beschreibung

Innerhalb der Kirche gibt es mannigfaltige Chancen, Führungsverantwortung ohne Vorgesetztenfunktion zu übernehmen. Teams und Projektgruppen mit Hauptamtlichen und/oder ehrenamtlich Engagierten gilt es, langfristig zu leiten. Dafür braucht es neben der fachlichen Expertise und viel Durchhaltevermögen, eine solide Qualifizierung, die den Aufbau notwendiger praktischer Führungskompetenzen ermöglicht.

Wenn Sie neu in Führungsverantwortung gekommen sind, ohne offiziell „Chef “/“Chefin“ zu sein und sich Unterstützung bei dieser Aufgabe wünschen, profitieren Sie von diesem Seminar. Schließlich wollen Sie Ihre Führungsrolle bestmöglich ausfüllen und das Team auf Erfolgskurs bringen. Besonders anspruchsvoll ist Ihre Führungsaufgabe auch deshalb, weil Sie sich in einer Sandwichposition befinden. Dies verlangt Ihnen viel Klarheit und eine nach allen Seiten hin gelingende Kommunikation ab.

Klarheit setzt nicht nur Klärung voraus – hinsichtlich Ihres Führungsverständnisses, Ihrer Rolle, Ihren Aufgaben – sondern baut auf Ihre Stärken, mit denen Sie das Team voranbringen und stark machen. In diesem dreitägigen Seminar reflektieren Sie Ihr eigenes Führungsverhalten und lernen ganz praktisch, was gute Führung ist, wie gute Kommunikation geht und schließlich, wie gute Zusammenarbeit im Team funktioniert.

Ihr Nutzen
Sie erfahren eine Stärkung Ihrer Führungskompetenz, können Gesprächssituationen besser gestalten, sind in der Lage, die unterschiedlichen Erwartungen an Sie besser einzuschätzen und passendere Handlungsoptionen zu entwickeln und kennen die wichtigsten Tools, wie Kommunikation auch in schwierigen Konstellationen gelingt. Sie reflektieren Ihre Rolle als Führungskraft ohne Vorgesetztenfunktion, erarbeiten sich einen zukunftsfähigen Führungsstil und werden sich Ihrer besonderen Stärken bewusst, mit denen Sie Ihr Team nach vorne bringen.

Inhalt
Gute Führung, was ist das? – Rollen der Führungskraft, Selfleadership, coachende sowie stärkenorientierte situative Führung
Gute Kommunikation, wie geht das? – Wertschätzung, Sprache und persönliche Wirkung, Feedback geben und nehmen, Aktives Zuhören, mit den richtigen Gesprächstechniken zum Ziel
Gute Zusammenarbeit , wie funktioniert das? – Entscheidungen treffen, Moderationstechniken, Konflikten vorbeugen, Umgang mit „schwierigen“ Teammitgliedern, Chancen und Risiken von Macht

Zielgruppe
Mitarbeitende, die ohne direkte Vorgesetztenfunktion in den verschiedenen Kontexten von Pastoral und kirchlicher Verwaltung Führungsverantwortung übernehmen und dazu gerade auch im überdiözesanen Austausch mit denen, die in einer ähnlichen Situation sind, wichtige praktische Führungskompetenzen erwerben möchten.

Methoden
Theorie-Input und praktische Impulse durch Trainer, Einzelreflexion, Diskussion, Gruppenübungen und spielerische Elemente

Kooperationsveranstaltung mit dem Bistum Augsburg

Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Simone Rappel Telefon: 08161 88540-4321 E-Mail: srappel@dombergcampus.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen